Kontakt:

Telefon: +49 711 – 280 77 488
E-Mail: info@osp-stuttgart.org

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg besteht aus der Amtsleitung (Ministerin, Staatssekretär, Ministerialdirektor) und vier Abteilungen.

Ferner gibt es die Stabsstellen „Religionsangelegenheiten, Staatskirchenrecht“, „Steuerung ZSL und IBBW“, „Lehrkräftegewinnung, Unterrichtsversorgung, digitale Bildungsplattform“ sowie den Stabsbereich „Presse, Öffentlichkeitsarbeit“, die direkt der Amtsleitung zugeordnet sind. Die Koordination zwischen Amtsleitung und Abteilungen obliegt der Zentralstelle. Behördenchefin ist Dr. Susanne Eisenmann. Der politische Staatssekretär, Volker Schebesta, vertritt die Ministerin insbesondere in bildungspolitischen Angelegenheiten.

Das Kultusministerium

Das Kultusministerium steht für umfassende Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Lernenden. Das bedeutet die Entfaltung der Persönlichkeit durch Entwicklung der personalen, fachlichen, methodischen, und sozialen Kompetenzen. Hierfür sind Dialog, Vernetzung und Kooperation von schulischen und außerschulischen Partnern unverzichtbar.

Dem tragen wir Rechnung mit differenzierten Konzepten, die auf aktive Teilnahme am Leben und lebenslanges Lernen ausgerichtet sind. Sie orientieren sich an den unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnissen der Lernenden und den Werten der humanen Leistungsgesellschaft. Wir stehen für Qualitätsentwicklung, Qualitätssicherung und Zukunftsfähigkeit unseres Bildungsangebots.

Wir stärken das Bewusstsein, dass Bildung eine zentrale Investition in die Zukunft darstellt. Im Sinne einer effizienten und effektiven Organisation (Subsidiaritätsprinzip) der Bildungseinrichtungen verfolgen wir das Ziel der Stärkung der Eigenständigkeit.

Dazu fördern wir die Eigenverantwortlichkeit und Zusammenarbeit der Lehrkräfte und der übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Ressorts vor allem über eine Delegation von Verantwortung, die gemeinsame Festlegung von Zielen und durch Unterstützungssysteme.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare