Kontakt:

Telefon: +49 711 – 280 77 488
E-Mail: info@osp-stuttgart.org

Stadt Stuttgart

Weltoffenheit vereint mit schwäbischer Lebensart, das Nebeneinander von Innovation und Hochkultur, die moderne Großstadt in grüner Kessellage – das alles und vieles andere mehr präsentiert der Film in beeindruckenden Aufnahmen.

„Kompetenz – Leidenschaft – Erfolg“ lautet der Slogan des Olympiastützpunkt Stuttgart (OSP), einer Einrichtung zur Betreuung von Bundeskaderathleten und von ausgewählten Landeskaderathleten in olympischen Sportarten. Die Mitarbeiter und die erfahrenen Trainer betreuen die Athleten, deren Ziel es ist, an Olympischen bzw. Paralympischen Spielen teilzunehmen. Das Leistungsspektrum des OSP umfasst drei Bereiche: Athletenmanagement, Gesundheitsmanagement und Trainingsmanagement.

Die Unterstützung des OSP im Bereich Athletenmanagement schafft für die Spitzensportler die Voraussetzung den Spagat zwischen schulischer bzw. beruflicher Karriere und dem Leistungssport zu meistern. Er berät die Athleten u. a. bei den Themen Ausbildungsmöglichkeiten bei Partnerbetrieben, Förderhilfen oder Sponsoring. Die Spitzensportler mit langer Anfahrt zum OSP haben die Möglichkeit das „Haus der Athleten“ mit angeschlossenem Sport-Internat mit bis zu 30 Plätzen zu nutzen. Sie können ebenfalls eine der sechs Stuttgarter „Eliteschulen des Sports“ aus dem Partnerschulverbund besuchen.

Zum Bereich Gesundheitsmanagement gehört nicht nur eine leistungssportgerechte Ernährung, sondern auch diverse medizinische Leistungen u. a. Reisemedizin, Orthopädie, Dopingprävention sowie Rehabilitation. Partner des OSP in diesem Bereich sind die Eberhard-Karls-Universität Tübingen, die Sportklinik Stuttgart und die Radiologie im SpOrt Stuttgart.

Das Trainingsmanagement beinhaltet vor allem die Optimierung der Leistungsfähigkeit der Athleten für höchste Belastungen im Spitzensport, die Verbesserung der Ansteuerung von komplexen Leistungsparametern und die Erstellung von Trainings-, Verlaufs- und Wirkungsanalysen.

Sportstätten

Schlittschuh laufen, Fußball spielen oder Sportklettern – in den zahlreichen Stuttgarter Sportstätten gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen oder einen hochkarätigen Wettkampf anzuschauen.

Sportstätten gehören zur kommunalen Infrastruktur und prägen nachhaltig die städtische Lebensqualität. Vereine können daher die von der Landeshauptstadt errichteten Sportanlagen zu günstigen Bedingungen mieten. Außerdem erhalten die Vereine finanzielle Unterstützung, wenn sie Funktionsräume auf Sportanlagen oder auch so genannte Sondersportanlagen wie beispielsweise Tennisplätze oder eine Halle bauen.

Die großen Stuttgarter Sportstätten, wie beispielsweise die Mercedes-Benz Arena, die Eiswelt Stuttgart oder die Stuttgarter Bäder werden hier ausführlich vorgestellt. Weitere Sportstätten finden Sie im Sportwegweiser.

Sport und Spiel

Von zuhause oder unterwegs in drei Schritten zum passenden Sportangebot in Stuttgart: mit der Rechercheplattform „Sport und Spiel“. Nach Eingabe des Wohnorts, des Umkreises, in dem das Angebot liegen soll, und der gewünschten Sportart zeigt die interaktive Plattform alle in Frage kommenden Sport- und Bewegungsangebote an. Daraus können die Nutzerinnen und Nutzer dann ein Angebot wählen und sich dazu weitere Informationen sowie einen Ansprechpartner einholen. Insgesamt stehen über 5.000 Sportangebote von rund 400 Vereinen bereit, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Außerdem finden das ganze Jahr über hochkarätige Veranstaltungen statt. Auch hier hilft das Recherchewerkzeug „Sport und Spiel“.

„Sport und Spiel“ löst den „Sportwegweiser“ ab, der bisher bei der Online-Suche nach dem passenden Sportangebot unterstützt hat. Durch eine neue, benutzerfreundliche und auch optisch ansprechende Aufmachung hilft „Sport und Spiel“ nun weiter.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare